Wohnraumlueftung mit Waermerueckgewinnung

Die Dichtigkeit des Hauses

Wer heutzutage neu baut oder aber sein Haus saniert, weiß, dass das fertiggestellte Eigenheim oft „hermetisch“ abgeriegelt ist, wenn es um den Austausch von Luft geht. Mit einem sogenannten „Blower door test“ wird dies dann auch nachgewiesen.

Doch was hat dies eigentlich zur Folge, wenn es um das Wohnen in den neuen Räumlichkeiten geht. War es doch früher so, das automatisch ein stetiger Luftaustausch von innen nach außen von statten ging, weil die Gebäudehülle einfach nicht so dicht war. Auch wurden die Fenster regelmäßig zum Lüften geöffnet.

Bei manchen Gebäuden ist es sogar so, dass die Fenster überhaupt nicht mehr geöffnet werden sollen, weil dies dann negativen Einfluss auf die Wärmeisolation des Hauses hat.
Doch die Folgen des fehlenden Luft- und somit auch Feuchtigkeitsaustausches werden oft unterschätzt und so schaut manch ein Bauherr sehr entgeistert, wenn in seinem eben erst gebauten Haus Schimmelbildung auftritt.

Einige Firmen haben dieses Problem erkannt und Produkte geschaffen, die dieses offensichtliche Problem sehr gut beheben. Eine davon ist die Firma Inventer, die hervorragende Produkte bereitstellen, um eine effiziente Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung zu gewährleisten.

Funktionsweise einer effektiven Wohnraumlüftung

Doch wie funktioniert dieses System nun? Im Prinzip ganz einfach. Es werden Lüfter in die Außenwand gesetzt, die für den Luftaustausch zuständig sind. Zwei Lüfter arbeiten immer parallel. Während der eine Lüfter frische Luft von außen ansaugt, filtert und die frische Luft im Zimmer abgibt, führt der zweite Lüfter die verbrauchte Luft aus dem Zimmer nach außen ab.

Dies geschieht regelmäßig mit einer Frequenz von 70 Sekunden. In den Lüftern sind Keramikwärmespeicher integriert. Beim Ausführen der Luft nach außen werden diese erwärmt. Beim Ansaugen der Luft von außen, geben die Keramikwärmespeicher die Wärme ab und sorgen dafür, dass die kalte Luft von außen dann eine entsprechende Temperatur hat, wenn sie wieder ins Haus eingeführt wird.

Die dezentralen Lüftungssysteme arbeiten mit einer Effizienz von 91 Prozent. Damit lassen sich die Heizkosten nachweislich senken.

Weitere wichtige Vorteile sind:

  • Durch das Filtern der Luft gelangen keine Pollen und kein Staub in die Wohnung.
  • Die Fenster können geschlossen bleiben und somit bleibt auch der Lärm draußen.
  • Ganz wichtig ist das Verhindern von Schimmelbildung, was natürlich die Grundlage für ein gesundes Raumklima ist.

Diese Produkte gibt es in den verschiedensten Ausführungen, so dass für jeden Haustyp das richtige System zur Verfügung steht. Egal ob es sich um einen Neubau handelt, den Dachbereich oder die Installation bei einer nachträglich angebrachten Dämmung im Sanierungsbereich.

Die Firma Elektro Burkart wird sie umfassend zu diesem Thema beraten und ihnen aufzeigen, welches System für sie am besten ist dafür sorgt, dass sie in einem perfekten Raumklima ihr Eigenheim rundherum genießen können. Nehmen sie noch heute Kontakt auf.